Mittwoch, 21. Juni 2017

Sommerliche Schwalben-Shorts

Pünktlich zum Sommerbeginn habe ich mir mal was ganz Neues genäht: Shorts. Ich habe wirklich lange an einem Schnittmuster hin- und herüberlegt. Pinterest rauf und runtergesucht und zig Modelle angeguckt.

Coachella? Doch zu Mädchenhaft mit diesen überlappenden Vorderteilen, sowas hatte ich nicht im Kopf. Eher sowas wie Hotty von Nikidz oder die Shorty Legs von Sara und Julez. Und wo bin ich dann hängen geblieben? An einem Burdamodell, das ich mir schon vor Jahren eingemerkt hatte. Und jetzt, endlich, endlich - wenn auch leicht verändert genäht habe - Modell 105 aus Burdastyle 07/2013.


Das hatte alles was ich wollte - Saumaufschlag, Hüftpassentaschen, Bundfalte. Und die Hose hat mir so gut gefallen (und braucht erfreulich wenig Stoff), dass ich mir gleich zwei genäht habe - eine Variante aus grauem Appel-Baumwollleinen, das leider noch vor der Kamera flüchtet und Modell Nummer 2 aus einem ganz leichten, stretchigen Denim mit Schwalben, auch von Frau Tulpe. Ein Träumchen von Stoff!


Ich habe schon lange nichts mehr nach Burda genäht und war größentechnisch etwas unsicher - auf die Maßtabelle war damals schon kein Verlass (danach soll ich mir Größe 40 nähen..?), ich habe das erste (unstretchige) Modell dann mal in 38 zugeschnitten, immerhin sollte es keinen Reißverschluss und richtigen Bund, sondern einen Jerseybund bekommen. D.h. der Rest muss auch so über Hüfte und Hintern. Das war dann aber so reichlich, dass ich an den mittleren Nähten vorne und hinten nochmal je 1 cm rausgenommen habe (also - 4 cm Weite insgesamt). Damit wars dann perfekt.
Ich mag die Optik von richtigem Bund mit Reißverschluss und Gürtelschlaufen sehr, doch a) hab ich noch nie im Leben einen wirklich guten Hosenreißverschluss fabriziert und wichtiger b) braucht der Bauch diesen Sommer vermutlich noch ein bisschen Bequemlichkeitsweite ;). Drum haben beide Varianten einen Jerseybund, Variante Schwalbe sogar einen recht langen, den klappe ich mir derzeit noch um, das finde ich ganz angenehm.



Die Beschreibung, wie die angeschnittenen Saumaufschläge zu nähen wären habe ich übrigens nicht verstanden - bei mir gab das immer eine unschöne Naht, drum hab ich sie einfach gesäumt, nach oben doppelt eingeklappt und von Hand an ein paar Stellen fixiert. Optisch sind sie jetzt genauso, wie ich sie haben will. Kleines Gimmick: Die Nahtzugaben habe ich mit blau-weiß gestreiftem Schrägband eingefasst. Ich bin total zufrieden!


Perfekter Begleiter für einen Bade- und Spaziertag im wunderschönen Verzascatal..


Und da heute Mittwoch ist, wird wieder fleißig gesammelt - vielleicht ist ja noch die ein oder andere Inspiratioin für Sommernähwerke dabei? Ab zum Me Made Mittwoch!

Kommentare:

  1. Sehr hübsche Stoffkombination!!!♥♥♥
    Liebe Grüße von Angela

    AntwortenLöschen
  2. Sieht gemütlich aus, sehr sommerlich!

    AntwortenLöschen
  3. Toll geworden!!! Vor allem das blau-weiße Schrägband sieht richtig cool aus!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Herzlichen Glückwunsch, das sind ja tolle Neuigkeiten :)))
    Ich lese deinen Blog schon sehr lange, kam irgendwie von Natron&Soda drauf. Ich habe immer still mitgelesen, aber ich denke, nicht nur die schönen Shorts, sondern auch diese News verdienen es, dass ich mal aus meinem Schatten heraustrete, um dir zu gratulieren. Ich mag, dass weder deine Blogs, noch dein Instagram-Account so glatt poliert sind und trotzdem immer wieder ausgesprochen inspirierend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin, vielen Dank für diesen "besonderen" Kommentar :). Da hast du aber ganz genau gelesen ;) - Danke auch für die guten Wünsche. Warst du bei NuS auch aktiv? Kenn ich den Nick vielleicht noch? Wie dem auch sei - vielen Dank für die lieben Worte, hat mich sehr gefreut :).
      Liebe Grüße, Kathi

      Löschen
  5. So, so schön! Nicht zuletzt die toll gesäumten Nahtzugaben! Und interessant, dass Du auch Größenprobleme hattest mit Burda! Ich habe in einem hier herumfliegenden Exemplar nämlich doch ein Paar Shorts entdeckt – allerdings für Herren. Tabelle gecheckt, festgestellt, dass ich laut Po-/Hüftumfang bei derselben Größe rauskomme wie der Kerl normalerweise trägt und zugeschnitten, frei nach dem Motto: Falls sie mir net passt, trägt er sie. Tjaaa! Obwohl ich sehr genau gearbeitet habe, war sie uns am Ende beiden zu weit – und zwar rund 10 cm auf jeder Seite! Einen Teil konnte ich mit etwas unothodoxen Methoden noch retten, der Rest muss jetzt der Gürtel tun. Immerhin: Sonst sitzt sie ganz hervorragend! Frage mich echt, wer bei denen konstruiert, wenn das offenbar ein Grundsatzproblem ist...
    Herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :)
      Ich habe früher viel nach Burda genäht und die Maßtabelle einfach ignoriert, ich hatte das Glück, das mir die Sachen ganz gut passten, wenn ich sie nach meiner normalen Kauf-Konfektionsgröße genäht habe. Hätte hier mit 36 vermutlich auch funktioniert, ich wollte nur auf Grund der etwas anderen Verarbeitung gerne eine Sicherheitsmehrweite einbauen. Aber war dann ja auch etwas viel des Guten.. 10 cm auf jeder Seite ist aber schon hart!

      Löschen
  6. Oh...wie schön! Die allerherzlichsten Glückwünsche und eine sorgenfreie, entspannte Zeit!
    Ich hab es ja fast schon geahnt, als deine Mutter letztens irgendwas von guten Neuigkeiten gepostet hat ;)

    Und die Hose finde ich auch super. Leider fehlen mir die Näh-Fähigkeiten, um weiteres zu beurteilen. Über Kissenbezüge und zwei Windeltaschen bin ich noch nicht hinaus gekommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) - die Guten Nachrichten bei meiner Mutter waren allerdings anderer Natur ;).

      Löschen
  7. Liebe Kathi, gern geschehen :) Nein so richtig aktiv war ich da auch nicht, aber ich habe NuS ab 2006 ungefähr "verfolgt" wegen der Nähanleitungen. Schon komisch, dass das jetzt schon über 10 Jahre her ist... Ich wünsche dir jedenfalls eine entspannte Schwangerschaft und freue mich wie immer auf inspirierende Posts! LG in den Süden! Kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Schicke dir ganz viele Herzchens zum neuen Kleinen! Aber das mit der Schwangerschaft ist auch toll ;)
    Im Ernst, alles liebe und gute für Euch drei! Bin jetzt schon voller Vorfreude auf die ersten kleinen Dinge die du fabrezieren wirst. Und freu mich auch schon auf die Ideenwälzung :)
    PS: Schwalben auf Denim wie zucker ist das denn bitte! <3

    AntwortenLöschen